FAQ

Durchgängige Flexibilität:
  • Orts- und zeitunabhängig
  • Zwischen den Präsenzphasen ist individuelles, flexibel gestaltbares Lerntempo möglich
  • Der Wechsel in ein anderes Studienmodell ist jederzeit möglich
Ja – die Studiengänge sind beim SBFI anerkannt. Wir ändern lediglich die Methodik. Prüfungen und Qualifikationsverfahren sind dieselben wie in unseren bestehenden Studiengängen (berufsbegleitend / Vollzeit).
Es werden ganz verschiedene Lernszenarien je nach Fach angewandt, z.B.
  • Erklärvideos mit anschliessenden Aufgaben
  • Automatisiertes Lernprogramm
  • Gruppenaufgabe, die in einem Zeitraum gemeinsam gelöst werden muss
  • Webinar: Onlineklassenzimmer
Nein – das Onlinestudium ist begleitet und angeleitet: Es finden Online-Unterrichtsstunden (Webinare) statt. Das Studium ist mit kleinen Lernaufgaben getaktet. Die Lehrgangsleitung steht jederzeit für Fragen zur Verfügung. Zudem arbeiten Sie durchgehend in einer Lerngruppe, die sich gegenseitig unterstützt.
Pro Semester mindestens 10 Tage, Präsenzveranstaltungen wo konkrete Problemstellungen, gemeinsame Aufgabenstellungen und auftauchende Fragen gelöst und beantwortet werden. Vor Ort steht eine hochstehende Infrastruktur mit entsprechenden Labors zur Verfügung.
Nicht wirklich. Wir verbinden die Vorteile eines Präsenzstudiums mit digitalen Lernszenarien und sinnvollen Selbststudiumsanteilen.
Das ganze Studium ist auf der Lernplattform abgebildet: lernen.flexhf.ch
Dort haben Sie Zugriff auf alle digitalen Lernressourcen.
Sehr. Jedes Semester beginnt mit einer konkreten Praxisproblemstellung, die in der Gruppe gelöst wird. Die Aufgaben werden von Semester zu Semester komplizierter und anspruchsvoller. Am Schluss schreiben Sie eine praktische Diplomarbeit. In der Präsenzveranstaltung haben Sie direkten Zugriff auf die Laborinfrastruktur.